IPTV Anbieter, Internetfernsehen, InternetTV

Alles zum Thema IPTV, Internetfernsehen - Schweiz
 



IPTV in der Schweiz

Willkommen auf IPTV-anbieter.ch. Ihrem Informationsportal für IPTV und WebTV. 


IP-TV Schweiz
Sie finden hier alle wichtigen Informationen zum Thema IPTV, Internetfernsehen sowie die Voraussetzungen DSL und VDSL in der Schweiz.



Was ist IPTV?

Bei IPTV handelt es sich, vereinfacht ausgedrückt, um eine neue Übertragungstechnologie für das Fernsehen. Statt über Kabel oder Satellit, erfolgt die Informationsleitung via Internet. Die Schreibweise IP-TV ist ebenso üblich. Gesprochen wird die Abkürzung wegen Ihres engl. Hintergrundes "ei-pi-ti-vi".

Das Kürzel "IPTV" steht für "Internet Protokoll Television" - also Übertragung von TV-Inhalten mittels dem IP-Protokoll. Vergleichbar ist dies mit dem "VOIP" - also dem Telefonieren über das Internet, wobei anstatt Videosignalen, lediglich die Sprache zum telefonieren digital übertragen wird.

In vielen Ländern der Welt ist IPTV bereits ein voller Erfolg. Besonders in Ländern, in denen die Versorgung und oder Sendervielfalt (z.B. Frankreich) bisher eher gering war, liegt die Zahl der Abonnenten sehr hoch. Aber auch in Deutschland gewinnt der Verbreitungsweg IPTV immer mehr Bedeutung. Ende 2010 zählte man rund 1,5 Millionen Nutzer. Gut 50 Prozent mehr, als noch im Vorjahr. Zudem gesellte sich Anfang 2011 mit Vodafone dort ein weiterer Anbieter dazu.

IPTV ist aber weit mehr als nur ein zusätzlicher Verbreitungsweg von TV-Kanälen. Mit dem Internetfernsehen eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten und Verbesserungen für den TV-Zuschauer. Die denkbare Vielzahl der Features ist sogar so groß, dass man von einer der größten Medienrevolution seit Erfindung des Fernsehens sprechen kann.


Mit IPTV sind heute und in Zukunft viele aufregende und revolutionäre Anwendungen für ein völlig neues Fernseherlebniss möglich.


Sunrise startet IPTV-Angebot
Das Unternehmen Sunrise hatte bereits 2011 angekündigt, endlich ins IPTV-Geschäft einzusteigen. Anfang 2012 ist es nun endlich soweit. Das Besondere: Das IPTV-Angebot nutzt die VDSL-Breitbandtechnik der Swisscom. Diese ist wesentlich leistungsfähiger, als herkömmliches ADSL und bietet bis zu 20 MBit/s (theoretisch sogar weit mehr). Beste Voraussetzungen also für ein qualitativ hochwertiges TV-Paket.

Wilmaa.com - neues IPTV-Angebot für die Schweiz
Neben dem beliebten "Zattoo", gibt es nun eine neue Alternative für Internetfernsehen am PC. "Wilmaa" heisst der neue Anbieter. Momentan stehen 22 Sender dem Zuschauer zur Verfügung. Im Unterschied zu Zattoo muss jedoch nicht erst eine Software heruntergeladen und installiert werden. Der Aufruf der Webseite www.wilmaa.com mit einem gängigen Internetbrowser genügt. Wilmaa ist momentan exklusiv in der Schweiz nutzbar.


Swisscom TV legt stark zu
Die Swisscom konnte mit Ihrem IPTV-Angebot "Swisscom TV" im Vergleich zum Vorjahr stark zulegen. Die Abonentenzahlen konnten verdoppelt werden. Das digitale TV über die DSL-Leitung kommt also offensichtlich auch in der Schweiz gut an. Aktuell nutzen rund 80.000 Kunden das IPTV-Paket von Swisscom.


Telefonflatrates nun auch in der Schweiz
Im Nachbarland Deutschland gibt es schon seit Jahren sogenannte Telefonflatrates. Sie zahlen einen Festpreis und alle Gespräche ins Festnetz der Schweiz sind gedeckt. Egal wie lange telefoniert wird. Die Pakete werden von Swisscom und Sunrise geboten und heissen "Infinity". Zudem ist eine DSL-Flatrate enthalten.


Neur Anbieter Nello macht dem beliebten Zattoo Konkurrenz
Achtung an alle, die bereits Zattoo-Liebehaber sind. Ein neuer Dienst, ähnlich Zattoo ist seit Juni in der Schweiz und Lichtenstein nutzbar. Das Angebot heisst "Nello" und bietet einiges mehr als Zattoo bisher. So stehen 86 Fernsehsender, 50 Radiosender und Spartenkanäle geordnet nach Themen zur Verfügung. Z.B. Für Unterhaltung, Sport und Wissenschaft. Ein Großer Vorteil ist auch, dass keine Extrasoftware nötig ist. Ein ganz normaler Browser langt. Zudem soll die Bildqualität deutlich besser sein. Einziger Nachteil: Nello ist nicht kostenlos. Zwischen 9,90 - 29,90 CHF muss man im Monat für das neue Fernsehvergüngen aufbringen.


Cablecom treibt Netzausbau voran und ändert Einsteigertarif
Laut Unternehmensangaben schreitet der Ausbau des eigenen Netzes stark voran. So werden in den nächsten Monaten Kunden aus Genf die Dienste von Cablecom nutzen können. Dann verliert der bisher einzige Anbieter „Swisscom“ sein Monopol und bekommt Konkurrenz. Das könnte dem Kunden durch fallende Preise sehr entgegenkommen.

Ab sofort können zu allen bestehenden Festnetzanschlüssen von Cablecom, der Hispeed 250 Tarif als Internetanschluss optional für 5 CHF dazugebucht werden. Dieser umfasst eine Downloadrate von 250 Kbit/s und eine Uploadgeschwindigkeit von etwa 100 Kbit/s. Dieser Tarif eignet sich insbesondere für Einsteiger und Wenigsurfer. Der bisherige Tarif „hispeed light“ entfällt. Neu sind zudem Highspeedtarife mit bis zu 25000 Kbit/s.

SwisscomTV jetzt mit HDTV!
Seit Ende Februar 2008 ist es endlich soweit. Die Swisscom bietet in ihrem IPTV-Angebot "SwisscomTV Plus" nun vier HDTV-Sender an. Zudem wird die Produktpalette erweitert um ein leicht abgespeckte "Basic"-Version. Alle Unterschiede, Tarife und die neuen HDTV-Sender finden sie hier.


Sunrise mit "Desktop TV" und Komplettpaketen für Internet+Telefon
Als erster Anbieter in der Schweiz bietet Sunrise seit Mitte Januar 2008 Komplettpakete mit Internet und Telefon aus einer Hand. Der bisher obligatorische Betrag von CHF 25.25 für die Swisscom-Rechnung fällt somit weg! Ein Anbieter, eine Rechnung, ein Preis.

Als weitere Innovation wartet Sunrise mit dem Produkt "Desktop TV" auf. Dabei handelt es sich um eine Art IPTV für den PC. Vergleichbar am ehesten mit Zattoo.
Es stehen kostenlos 30 nationale und internationale TV-Sender zur Wahl. U.a. Pro7, SF und MTV. Ein TV-Programm ist ebenfalls integriert. Voraussetzung ist die Buchung eines DSL-Paketes von Sunrise.





Alle Angaben ohne Gewähr!