IPTV Anbieter, Internetfernsehen, InternetTV

Alles zum Thema IPTV, Internetfernsehen - Schweiz
 



IPTV über den ganz normalen Fernseher


Möchten Sie InternetTV an Ihrem ganz normalen TV-Gerät nutzen, spricht man im eigentlichen Sinne von IPTV. Zum klassichen Fernsehvergnügen mit Fernbedienung, zappen und Kartoffelschips, wie es via Sattellit oder Kabel bisher in die Haushalte kam, gibt es dann keine Unterschiede. Es müssen allerdings vier Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Breitbandverfügbarkeit (DSL o. VDSL)
  2. Verfügbarkeit des IPTV-Providers (momentan in der Schweiz Swisscom-TV)
  3. IPTV-Abonnement
  4. Anschluss einer Set-Top-Box


xDSL - ohne Breitband geht nichts!

Ohne breitbandige Internetverbindung ist, aufgrund der nötigen hohen Datenraten für Audio- und Videoinhalte, kein IPTV möglich. Eine weitere Voraussetzung ist selbstverständlich die Buchung eines IPTV-Abonements. Dazu stehen bei Swisscom-TV verschiedene Pakete und Zusatzoptionen zur Verfügung.


Die Set-Top-Box


Eine sogenannte Set-Top-Box ist dafür nötig, den via Internet übertragenen digitalen Datenstrom wieder in ein für den Fernseher "nutzbares" Signal umzuwandeln.
Des weiteren übernimmt die Box (via Fernbedienung) die komplette Steuerung, z.B. Zappen, Aufnahmen programmieren, Timeshift etc.
Eine gute Set-Top-Box verfügt über einen Datenspeicher (Festplatte), worauf mehrere Stunden TV-Programm aufgenommen werden kann. Zusätzlich ist sie unumgänglich für die Timeshiftfunktion (zeitversetztes Fernsehen).

Bildquelle: Swisscom Fixnet AG Presse



 Unterstützt von:


Alle Angaben ohne Gewähr!